Freitag, 30. September 2016

Am Ende des Sommers brauche ich einfach Gelb ....

im Garten und viel, viel bunt :-)
Da bin ich wieder - und ich weiß - meine Pause war ganz schön lang. Aber der Spätsommer war ja auch so herrlich lang. Soviel Sonnenschein und  schönes Wetter - ich musste einfach raus in den Garten oder saß am Maltisch. Das Licht war so schön. Am Rechner hab ich nur das Nötigste gemacht. Aber heute scheint hier der Herbst zu beginnen. Es ist kalt, etwas bedeckt und tröpfelt ein wenig. Sehr gemütlich :-)
Das richtige Wetter, um endlich gemeinsam mit einem heißen Käffchen am Rechner die vielen Sommerbilder zu sortieren und vor allem meine Runde bei euch zu drehen, um zu erfahren, wie euer Sommer war. Wir waren natürlich auch viel unterwegs - an der Ostsee und in der Mecklenburger Seenplatte. In der Nähe von Neubrandenburg hat mir meine Mama eine herrliche Staudengärtnerei gezeigt. Wow, ein Paradies für Gartenliebhaber. So viele Pflanzen!
Da musste natürlich einiges mit - als ich beim Anblick der spätsommerlichen Staudenschmiede bemerkt habe, was mir in meinem Garten fehlt - GELB! Der Anblick der vielen gelben leuchtenden Sonnenhüte hat mich so richtig glücklich gemacht. So viele kleine Sonnen - alles wird gleich viel schöner und strahlender. Also sind mir in den Karton ein paar Sonnenhüte und auch ein paar hübsche Herbstanemonen mit schönen gelben Staubgefäßen gehüpft. Fetthenne und Knöterich mussten auch noch mit. Nun ist der Garten wieder ein wenig bunter.
So, jetzt hänge ich noch einen kleinen Blumengruß (ein paar letzte Zaunwicken) für Helgas Friday- Flowerday mit dran und werd mich nun bei euch umschauen :-)



























Freitag, 5. August 2016

Im Elfenrosengarten ...

... gibt es mittlerweile ganz schön viele halb- und ungefüllten Damen. Sie sind zwar nicht so pompös und super romantisch, wie die dichtgefüllten Rosen, aber ich mag sie sehr und die Bienen mögen sie noch viel lieber. Sie kommen nämlich ohne Anstrengung an die sattgelben Staubblätter der Rosen und können sie super befruchten. Das gibt im Herbst dann immer viele Hagebutten und der Garten ist auch im Herbst und im Winter noch schön geschmückt .
Wie ihr seht - sind sie auch gar nicht langweilig und es gibt die verschiedensten Formen und Farben, Gepunktete und Gestreifte, Historische und Moderne. Die neueren halbgefüllten Rosensorten in meinem Garten - Aleksis Kivi, Hedi Grimm, Kristiina, Lykkefund, Onerva, Roseraie de Commer sind genauso wunderschön wie die alten Sorten - Rosa Mundi, Officinalis, Rosa Rugosa alba, Rosa Glauca, Rosa gallica Splendens, Essigrose, Violacea, Tuscany, Rose von Kazanlik, Semiplena.
Ganz besonders interessant finde ich ja die neu gezüchteten Gallicas von Pirjo Rautio (Onerva, Aleksis Kivi und Kristiina sind bei mir schon eingezogen) Den Tipp, mir diese Rosen anzuschauen bekam ich von Rudolf. Er hat in seiner Rosen-Biblio viel Wissenswertes darüber geschrieben und nun bin ich ganz verliebt in diese neue Gallica Generation.
So, nun noch drei winzige Blüten der Fairy in Mini-Glasflacons für Helgas Friday-Flowerday - die meisten Rosen machen leider gerade Pause - genau wie ich in nächster Zeit ein wenig pausieren werde. Ich will nun endlich meine vielen in diesem Sommer begonnenen Aquarelle beenden.
Ich wünsche euch noch einen sonnigen August - irgendwann muss ja mal richtiger Sommer werden ;-) 
Bis bald eure Urte aus dem Elfenrosengarten ;-)
PS: Ihr könnt mich übrigens auch gern auf Instagram besuchen - dort werde ich weiterhin ab und an meine Bilder posten.