Dienstag, 15. April 2014

Lungenentzündung ...

... na, nun habe ich es ja wohl doch ein wenig übertrieben. :-((
Habe mich gewundert, warum es beim Atmen schon seit ein paar Tagen so ulkig rasselt und blubbert
und der olle Husten einfach nicht weg geht und da immer so grüner Gruselschleim kommt. Uiuiuiui ...
Na, gut gehste mal zum Arzt. Der hat nur gesagt ... um Gottes Willen, warum sind sie denn nicht schon
eher gekommen?! Ach Menno! Schöne Ostern! Bettchen, Antibiotika, Langeweile, Ingwertee und
draußen lacht die Sonne - so gemein! :-) Na gut, das schaffen wir schon. Hoffentlich steckt sich hier
keiner an! Oje!

PS: Zu spät - nun ist Papa auch mit dem Kleinen vom Arzt zurück. Der kleine Hase hat auch eine,
zum Glück aber ganz leichte, gerade beginnende Lungenentzündung. Angesteckt!
Nun also ab mit uns beiden ins Bett.
Hier noch ein paar letzte Bilder vom Garten. Jetzt dürfen wir nun erst mal nicht mehr raus ...














Sonntag, 13. April 2014

Liebe Grüße aus dem häuslichen Lazarett :-)))

.. irgendwie sind wir hier alle nicht auf dem Posten. Das scheint wohl zur Zeit vielen so zu gehen.
Ob das der wechselhafte April ist?
Alle husten und schupfen um die Wette. Der Kleine bringt irgendwelches Virenbakterienzeugs aus
dem Kindergarten mit und schon geht es reihum. Das Wetter ist wunderschön sonnig und warm
und im nächsten Moment feucht und neblig und windig. Zwar ist das schönstes Wachsewetter
(was man an den Maiglöckchen super sehen kann) Aber nun hängen alle irgendwie durch.
Da habe ich mich natürlich besonders über den lieben Gewinn bei Daniela (Elbflorentine) gefreut :-)
Ihr wunderschönes gehäkeltes Herz mit den kleinen Pünktchen und die niedliche kleine Häschengirlande passen so schön zu meiner Osterdeko. Die kleine Girlande hängt jetzt an meinem Zitatekalender und das Herzchen ist immer mal hier und mal da (wo ich es am besten sehen kann) Dankeschön liebe Daniela!
Ansonsten ist diese Woche nicht viel passiert, außer dass nun der Gartengeräteschuppen mal wieder
aufgeräumt ist, habe ich mich auskuriert und lieber Bilder von oben gemacht. Die Magnolie war wieder
strahlend schön, aber leider ist ihre Pracht so vergänglich und die meisten Blüten liegen nun schon am
Boden. Die kleinen Zipfelmützen sind diesmal nicht in den Gemüsegarten gezogen sondern erstmal in
meine magische Ecke. Dort gefallen sie mir sehr gut :-)
Nur unser Lunakätzchen hat sich vom Aprilwetter nicht aufhalten lassen und unbeirrt ihre Streifzüge
durch den Garten fortgesetzt. Sie ist eben eine richtige Hofkatze und ist mehr draußen als drinnen :-)
Am liebsten schläft sie ja derzeit in unseren großen Hofblumenkübeln - sie sind noch nicht alle bepflanzt
und so schön warm :-)))












Freitag, 11. April 2014

Marselisborg Castle

Die Marselisborg ist eine meiner Meinung nach etwas seltsame Rose. Irgendwie macht sie
komische Dinge. In manchen Jahren hat sie erst im Herbst das erste Mal geblüht und in
anderen Jahren hatte sie eine der allerersten Rosenblüten. Außerdem ist sie mir ein paar mal
dermaßen zurück gefroren, dass sie mittlerweile irgendwie ganz eigenartig aussieht. Sie wächst
ein wenig stakselig und ihre Zweige sind sehr hart und knorrig. Dadurch lässt sie sich schlecht
schneiden und nun hat sie nur noch einen einzigen hohen Trieb, der sich wie bei einem
Rosenbäumchen auseinander fächert. Hmm, nun habe ich also ein Rosenbäumchen.
Bin gespannt ob sie dieses Jahr überhaupt blüht. Moderne Rosen blühen ja nicht am alten Holz.
Vielleicht sollt ich ihn einfach richtig runterschneiden und schauen, ob er wieder austreibt?
Wäre sonst doch schade um die hübschen Blüten.
Ihre Blüten haben eine ganz typische Teerosenform und sie duftet ein wenig. Am schönsten
finde ich sie im Herbst. Vor herbstlicher Kulisse wirkt sie mit ihrer goldgelben Farbe richtig
schön.

Marselisborg Castle
Floribunda

  • gezüchtet von Olesen 1995 in Dänemark
  • nicht so dicht gefüllte und sehr große Blüten
  • große, etwas steife, hellgelbe Blütenblätter 
  • dunkle, graugrüne, rundliche Blätter
  • guter Rosenduft
  • sie wird ca, 60 bis 80 cm groß
  • öfterblühend
  • etwas frostempfindlich







Montag, 7. April 2014

Gartenbank - aus alt mach neu :-)

Im Garten summt und duftet es. So viele Blüten, die Natur explodiert förmlich und
die ersten Radischen stecken schon ihre Nasen aus der Erde! Die Kinder wollen unser
zweites Wohnzimmer im Grünen gar nicht mehr verlassen und alles wird nun wieder ins
Freie geräumt. :-)
Unsere Gartenbank hat nun nach einigen Jahren in unserem Garten ganz schön viele
Witterungsspuren bekommen. Und irgendwie wollte ich sie nicht mehr so braun haben.
Nach langem Überlegen, denn blau hätte mir ja auch sehr gefallen, ist sie nun doch weiß
geworden. Unser Opa hat sich viel viel Arbeit gemacht und sie in den Winterferien
gemeinsam mit unserem Großen gestrichen :-)
Nun bei schönestem Bilderbuchwetter haben wir sie aufgestellt. Jetzt kann die warme
Jahreszeit aber beginnen. Mein kleiner Platz zum Träumen ist fertig :-)