Sonntag, 14. Dezember 2014

Unser kleines Giebelzimmerchen ...

... war immer einfach nur kleiner ziemlich dunkler und etwas zugestellter Raum.
Hometrainer, Gästebett, ein Kleiderschrank mit Wintersachen und meine
Ausstellungsrahmen. Mehr hat da nicht reingepasst. Mitten durch den Raum geht
auch noch der ganz große Schornstein des Hauses.
Nun haben wir kurzerhand das olle Gästebett rausgeschmissen, (wow, so viel Platz
auf einmal!) Wir haben einen Plan für ein großes Fenster zeichnen, die Statik berechnen
und alles fachgerecht einbauen lassen und es ist so so so so schön geworden!
Jetzt haben wir einen richtig tollen Hobbyraum. Auf der einen Seite Hometrainer und
vor das große Giebelfenster kommt mein neuer Malplatz :-)
Endlich kann ich mein Malzeug und meine Aquarelle einfach liegen lassen, ohne das
kleine Kinderpatschehändchen auch mit drin herummalen wollen oder ich wieder mal
alles wegräumen muss, weil wir den Tisch zum Essen brauchen!
Meine alte wunderschöne Singernähmaschine von Tante Dorchen stand immer völlig
mit Krimskrams zugebaut in der Ecke und fristete ein ganz schön ödes Dasein :-)
Aber nun hab ich sie richtig abgeschliffen und teilweise weiß gestrichen. Sie bekommt
noch eine Glasarbeitsplatte und wird ein wunderschöner Maltisch sein. Ganz fertig sind
wir noch nicht, aber nach Weihnachten haben wir Urlaub und Zeit alles einzurichten :-)













Freitag, 12. Dezember 2014

In der Weihnachtsbäckerei .... :-)

Bei mir artet das Plätzchenbacken immer etwas aus. Diesmal waren es bestimmt
18 Bleche! Hab irgendwann aufgehört zu zählen. Aber da die ganze Familie unsere
Plätzchen, nach dem altem Familienrezept von Oma Friederike, so liebt.
Omas, Opas, Onkel, Tanten eingeschlossen, muss ich schon immer einen ordentliche
Fuhre machen.
Aber mein Großer hilft jetzt immer schon ordentlich mit. Da ist das doch ein Klacks!
Diesmal hab ich etwas Neues ausprobiert :-) Schon ein paar mal habe ich in den
letzten Jahren im Blog von Carola (ein ganz liebevoller Familienblog) mit ihren
wunderschönen Lebkuchenanhängern geliebäugelt. Aber jedesmal erst zu spät dran
gedacht die Bonbons zu besorgen. Aber diesmal!
Leider sind sie nicht ganz so gut gelungen. Ich hatte meinen Teig wohl ein wenig zu
dünn gerollt. Daher ist alles drüber weggelaufen. Aber uns gefällt es trotzdem ganz gut
und die Sohnemänner waren begeistert. Und das Licht wird am Tannenbaum bestimmt
wunderschön hindurch leuchten.
Ein Teil der Plätzchen bekam wieder einen Schokoladenüberzug und natürlich krabbelten
da gleich kleine Fingerchen zum Naschen in die Schokolade - hmmmmm, lecker :-)













+




Freitag, 5. Dezember 2014

Ich bin verliebt .. :-)

Das passiert mir ständig und im Jahr wenigstens 5 bis 6 Mal - mein Mann ist
auch jedes mal nicht so wirklich begeistert. "Nicht schon wieder!!!" Stöhnt er
dann und schimpft, dass es ja auch mal irgendwann gut sein muss! Aber ich
kann einfach nicht widerstehen.
Und da er ja der allerbeste Mann der Welt ist, lässt er sich doch jedes mal
wieder neu erweichen und überlässt mir ein gaaaaaaanz klein wenig mehr
Platz von seiner Fußballwiese :-)))
Den Platz brauche ich nämlich für meine neuen wunderwunderschönen
Rosendamen. Als erstes verliebte ich mich in die kleine The Fairie.
Meine Mama hat sie schon ewig im Garten. Vier große Polster blühen jeden
Sommer bei ihr um die Wette. Aber erst in diesem Herbst fiel sie mir so richtig auf.
Tapfer hielt sie ihre kleinen zarten Blüten in die kalte Herbstluft. Und auch
in der Vase sah sie einfach so zierlich und duftig aus, dass mir die kleine Fee
einfach nicht mehr aus dem Kopf ging.
Na und Rudolf hat es wieder geschafft, mich mit seinen vielen Rosenbildern und
Rosenlinks von einigen Rosendamen zu begeistern und nun sind all diese Schönheiten,
wie die Eulalia Lebrun, die Jeanne Richert und auch die Kristiina und die Aleksis Kivi
in meinen Garten eingezogen. Auf die Rosen der finnischen Züchterin Pirjo Rautio hat
er mich ämlich ganz besonders neugierig gemacht. Und schon die Bilder der
neugezüchteten Gallicas machen mich ganz verrückt.
Aber nun ist es erstmal vorbei mit der Buddelei im Garten. Der Frost ist diese Woche
bei uns eingezogen und so richtig gemütich ist es im Garten nun nicht mehr. Also
werden wieder Weihnachtsgeschenke gebastelt und ein paar davon könnt ihr heute
auf Anjas Blog sehen :-)











Sonntag, 30. November 2014

Ich wünsche euch einen wunderschönen 1.Advent :-)

Genau der erste Advent ist da und meine beiden Gewinner stehen fest :-)
Aber erst mal muss ich euch unbedingt unsere Adventskalender zeigen.
Voriges Jahr habe ich ja einen neuen Kalender für unseren Großen genäht.
Er hängt wieder an unserer Wohnzimmertreppe. Der Kleine hat den Kalender
vom großen Bruder geerbt. Eigentlich wollte ich ihm ja auch gern einen neuen
Kalender nähen. Aber ich habs einfach nicht geschafft und ich finde der alte
Kalender wirkt an unserem neu gestrichenen weißen Schrank doch noch so richtig
schön. Na und ihm gefällt er sowieso. Und wie ihr seht hat der neue alte Schrank
auch gleich noch neue Knäufe bekommen und sieht jetzt richtig angezogen aus :-)
Jetzt sind wieder überall so wunderschöne Adventsdekorationen zu bestaunen und
ich weiß gar nicht, wo ich zuerst hinclicken soll. So viele viele Ideen!
Auch hier im Elfenrosengarten haben wir es uns so richtig schön gemütlich gemacht.
Wie immer gehören zur Dekoration mein auf einem traditionellem Gestell aufgehängter
Weihnachtskranz und erzgebirgische Holzschnitzereien. Ich liebe diese kleinen
Holzfiguren einfach und denke, wenn ich sie sehe, immer an früher. Und auch meine
Kinder sind immer ganz fasziniert, wenn die Weihnachtspyramide anfängt sich zu drehen.
Aber auch mit kleinen Schneekugeln und anderem komischen buntem Zeug kann man
sie schnell zum Staunen und lächeln bringen. :-) Leider musste aber eine der Schneekugeln
schon dran glauben. Sie hat die Attacke unseres Dreijährigem leider nicht überlebt :-)))
Öööhm, ich wollte doch schon immer mal wissen, was für Zeug in so einer Schneekugel ist  ;-)
Sie sind eben laufend am Toben und selbst der 1. Advent läuft da nicht wirklich besinnlich ab :-)

Und jetzt red ich nicht länger um den heißen Brei herum. Eigentlich bin ich immer traurig,
dass ich euch nicht allen etwas schenken kann. Das würd ich so gern, aber leider geht das
nicht wirklich. Also habe ich mir von meinem Großen wieder Nummern von 1 - 81
sagen lassen und alles 3 x ausgezählt. :-)

Das kleine Milchkännchen hat die Moni gewonnen vom Blog Creativecardsbymoni
und die Handtücher hat die Elke gewonnen vom Blog Guenstiggaertnern

Bitte schickt mir ganz schnell eure Adressen, damit ich die Päckchen gleich auf die
Reise schicken kann :-)