Freitag, 16. Februar 2018

Also dieses ...

... Wetter hab ich nicht bestellt! Absolut nicht! Ich wollte schon ein paar Ansätze von Frühling.
Ach, Menno - immerhin ist doch fast März! Aber nein, immer wieder gibt es Schnee und die Temperaturen wollen einfach nicht in die Höhe klettern. Dabei stehen hier schon ein paar kleine Pflänzchen, die darauf warten, eingepflanzt zu werden. So wird das nix. Die Erde ist viel zu hart. Ich hab es mit Schachbrettblumen ja schon öfter versucht. Diesmal sind mir ein paar blühende Pflanzen über den Weg gelaufen. Vielleicht wachsen sie ja diesmal an. Ich finde Schachbrettblumen einfach zu schön und hätte so gern welche im Garten. Ich weiß nicht was ich da jedesmal falsch mache. Habt ihr eine Idee, was sie am liebsten haben?
Naja, falls es wieder nicht klappt - auf meinem neuen Bild hab ich sie jedenfalls schon mal für mich verewigt. Da kann ich sie mir ja dann immer mal anschauen ;-)
Draußen ist zwar noch Winter, aber drinnen ist mit den Schachbrettblumen, Tulpen und Hyazynthen nun entgültig der Frühling eingezogen. Und den wunderschönen Valentinsstrauß von meinem Lieblingsmann, mit roten Rosen, Tulpen und Gingster schicke ich heute zu Helgas Friday-Flowerday. Ist er nicht herrlich bunt :-)



















Dienstag, 13. Februar 2018

Hier liegt schon wieder

.... neuer Schnee. Also diese Kälte seit einer Woche. Naja, ist halt Februar. Die kleinen Winterlinge und die Schneeglöckchen sehen jetzt ganz verfroren aus. Ich hoffe sie erholen sich später wieder. Noch blühen sie ja trotz Schnee einfach weiter. Nur abpflücken geht nicht. Die Winterlinge werden dann sofort matschig. Zum Glück hatte ich mir vor der Kälte noch ein paar hochgeholt und fotografiert.
Unser Februarjunge liebt ja diese Kälte. Kein Wunder - als wir vor genau 6 Jahren mit ihm in der Babyschale aus dem Krankenhaus sind, waren es -20 Grad! Das war quasi seine erste Erfahrung mit der Kälte. Und nun ist er schon 6 und bald ein Schulkind. Oje, wie die Zeit vergeht!
So, nun wünsche ich euch allen eine schöne Woche und morgen einen romantischen Valentinstag :-)





















Montag, 5. Februar 2018

Da bin ich auch endlich wieder



Oje, oje, ich hab tatsächlich den ganzen Januar verpasst. Ich habe einfach keinen Anfang gefunden  nach der Weihnachtspause. Kennt ihr das auch manchmal?
Erst haben wir renoviert und unser komplettes Treppenhaus neu gemacht und dann bekam mein Vater auch noch einen neuen Herzschrittmacher und wir hatten ein wenig Angst, dass etwas nicht so läuft bei der OP. Ich war einige Zeit mit dem Kleinen bei meinen Eltern. Zum Glück ist alles super verlaufen und er ist wieder gesund. Aber solange das alles nicht in Ordnung war, hatte ich irgendwie so gar keine Stimmung, um zu malen oder zu bloggen. Ich konnte einfach nicht abschalten.
Aber nun hab ich endlich wieder angefangen mit dem Malen und hab daher auch wieder ein paar Bilder zum Posten. Obwohl hier gerade wieder ganz schön Schnee liegt, blüht in unserem Garten nun schon so einiges und möchte natürlich gerne auf einem Blatt Papier verewigt werden. Ich hoffe sehr, dass es euch gefällt und dass ihr mich nicht vergessen habt. 
Meine Schneeglöckchen und Winterlinge schicke ich diesmal noch in den Gartenwonne Blog und verlinke es mit der Gartenglück Linkparty.












Mittwoch, 20. Dezember 2017

Ein selbstgemachtes Pfefferkuchenhaus ...

... zur Weihnachtszeit - bis jetzt habe ich mich da noch nicht oft ran gewagt. Und wenn, dann waren es immer solche Fertigbausätze. Dabei wollte ich so gern mal ein richtiges kleines Hutzelhäuschen. So ähnlich wie ich sie auch gerne male. Jetzt haben wir es einfach probiert und eins selber aus unserem Pfefferkuchenteig ausgeschnitten und zusammengesetzt.
Naja, ich hab natürlich nicht beachtet, dass da auch genug Nahtzugaben sein müssen. Oje! Das Dach ist nämlich zu kurz geworden und steht nicht drüber. dadurch gibt es einen nicht gewollten Lüftungsschlitz :-) Und außerdem ist es wirklich krumm und schief geworden. Weil sich mein Teig etwas verzogen hat beim Backen. Auch bei der Verzierung müssen wir noch üben. Erst war die Glasur zu weich und auf der Rückseite sind daher die Verzierungen ganz dick auseinandergelaufen.
Dann war sie zu fest und ich hab sie kaum aus dem Spritzbeutel bekommen. Die Linien sind ganz schön krakelig geworden. Aber die Jungs sind begeistert und unser Jüngster ist ganz stolz über seine Lebkuchenmänner und den Tannenbaum.
Unseren Baum haben wir nun auch schon hingestellt. Ich mag das mittlerweile lieber etwas früher.
Das gibt dann am letzten Tag keinen Stress und wir erfreuen uns einfach schon etwas eher an ihm. Viele finden es zwar nicht so gut, den Tannenbaum so früh aufzustellen. Aber es ist einfach immer so viel zu tun und der Familie geht es doch gleich besser, wenn Mama weniger Stress hat :-))
Außerdem habe ich den Baum dieses Jahr wieder mal mit Lametta behängt. Ich hab es so richtig doll zerknüllt damit es wie altes Lametta aussieht. Der Baum wirkt jetzt ein wenig wie auf alten Schwarz/Weißbildern von früher.
Nun möchte ich Euch ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest mit Euren Lieben wünschen und einen guten Rutsch in ein gesundes und schönes Jahr 2018.
Alles, alles Liebe für Euch sendet Euch Eure Urte :-)