Sonntag, 15. April 2018

Einfach Schluss machen?

Ich weiß es noch nicht. Meine Meinung wechselt noch. Aber alles hinschmeißen? Nach 6 Jahren hänge ich schon sehr an meinem Blog.
Am 25.05. wird die DSGVO, die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft treten. Bei einer Nichtbeachtung drohen empfindliche Strafen und das Risiko einer Abmahnung ist ziemlich hoch.
Ich bin gerade dabei, mich durch die ganzen Vorgaben zu ackern und echt hin und her gerissen. Was für ein Wust an Zeugs. Warum ist das alles in diesem extremen Umfang nötig, für kleine persönliche Blogs, die nicht mal Werbung machen und wirklich nur persönlichen Kram schreiben und zeigen?
Google weist da komplett alle Verantwortung von sich und sagt hier eindeutig - Seitenbetreiber haben sich um diesen Datenerfassungskram selbst zu kümmern.  https://www.google.com/about/company/consentstaging.html 
Na, Halleluja - was für ein Aufwand!
Eigentlich läuft es dann wohl darauf hinaus, dass ich meine Kommentarfunktion komplett abstellen werde. Aber was ist ein Blog ohne Kommentare? Wie seht ihr das?
Habt ihr für den 25. Mai schon alles fertig? Oder schließt ihr auch eure Blogs - so wie das bei den ersten Blogs nun schon passiert? Das finde ich so traurig, dass nun viele nicht mehr weitermachen können und wollen, weil der Aufwand und auch das Risiko einer Abmahnung so hoch sind.
Traurig und schade!
Die Kinder und die Miezen haben es gut - sie genießen einfach nur den Frühling im herrlich  blühenden Garten.
































Kommentare:

  1. Hallo,

    uff bin dann nicht alleine das ist gerade auch mein Thema. Mein Blog ist rein privat - ich hab jetzt mal auf der Seite geschrieben, dass es ein privater Blog ist und ich mich derzeit mit dem Gesetz beschäftige.
    Schließen möchte ich meinen Blog eigentlich nicht denn es ist einfach schön wenn man von einem Blog auf einen anderen kommt und dann auf einen wo man einfach tolle Inspirationen findet.

    Ich schaue mal jetzt was die anderen so bereits in der Hinsicht öffentlich gestellt haben. Und vielleicht doch so ein kostenloses Portal in Anspruch nehmen.

    Ich schaue auch bei Dir ab und an als Stille Leserin vorbei und möchte Deinen Blog nicht missen.

    Ach ja Katze müsste man sein....

    LG
    Ursula



    AntwortenLöschen
  2. Liebe Urte,

    ich bin ratlos.
    Ohne Blogs hätte ich das Ganze nicht mitbekommen.

    Sonnige Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Urte,
    ich steh in der Hinsicht auch auf dem Schlauch...
    Mein Mann hilft mir da hoffentlich weiter;)
    Meinen Blog möchte ich deswegen auch nicht schließen...
    Genießt das herrliche Wetterchen im Garten!
    Ganz liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Urte,

    klar klingt das jetzt alles kompliziert und überrascht viele Blogger. Aber die DSGVO ist nicht neu, und unter anderem bedeutet es, dass auch Blogs beispielsweise über ein Impressum und eine Datenschutzerkärung verfügen sollten. Wenn du bei mir in die Seitenleiste schaust, siehst du, wie ich das bisher gelöst habe. Wahrscheinlich werde ich das hinsichtlich der Kommentare und Cookies noch ergänzen.

    Ansonsten vielen Dank für die schönen Frühlingsbilder, und lass dich nicht kirre machen.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend liebe Urte,
    ich verstehe dich sehr gut. Das Thema DSGVO ist sehr komplex und wir sind in einigen Bereichen (z. B. Kommentarfeld) auf Anpassungen von Blogger/Google angewiesen. Andere Bereiche (z. B. Seite für Datenschutz und Seite für Impressum) können wir selber vornehmen.
    Noch bleibt etwas Zeit und ich hoffe, dass sich Lösungen zeigen.
    Ich würde deinen Blog mit den wunderschönen Bildern sehr vermissen!
    Habe einen schönen Sonntagabend und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Urte,
    mach mal langsam mit der Blogschließung.
    Als erstes verschlüsselst du mal deine Seite: Geh zu Blogger, dort auf Einstellungen und dort Umstellung auf https JA Klicken.
    nun hast du ein Schloss im Browser vor deinem Blognamen, d.h., der Blog ist verschlüsselt.
    Für das Impressum und die Datenschutzverordnung kannst du gerne auf meiner Seite schauen, ich habe es schon eingerichtet.
    also Kopf hoch und weitermachen....
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Urte
    Ich bin genau aus diesem Grund zu Wordpress umgezogen. Alles ist noch fremd, aber eine Freundin macht meinen Blog "sicher" Ein Blog, der nichts verkauft, ein ordentliches Impressum hat, ist relativ sicher.
    Nicole hat dir ja schon Tipps gegeben. Auch auf meiner neuen Seite findest du rechtliches...
    Mach dich nicht verrückt.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Urte,
    wie ich gerade sehe, treiben uns die selben Dinge um...
    Ob sich G**gle so einfach aus der Affäre ziehen kann, weiß ich nicht, denn nicht ich speichere hier irgendwelche Daten...
    Viele sehen das Thema sehr locker, andere schließen gleich ihre Blogs.
    Die Devise "wo kein Kläger, da kein Richter", scheint mir zu riskant, andererseits will ich mich auch nicht verrückt machen.
    Ich hoffe, wir finden eine Lösung.
    Ohne dich würde hier jedenfalls Farbe fehlen!
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  10. Ich denke mal dass nicht so heiss gegessen wie es gekocht wird und es trifft wohl in erster Linie ja auch gewerbliche Seiten zu dene wir ja nicht gehören. Ich warte jetzt einmal ab, eine Datenschutzerklärung habe ich zudem schon verfasst

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Urte,
    das Thema beschäftigt mich seit ca. 2 Wochen. Genau zu dem Zeitpunkt als ich gelesen habe, dass eine Bloggerin ihren Blog aus diesem Grund geschlossen hat.
    Ein Schreckgespenst, dass nicht nur mich sehr verunsichert.
    Ich habe einen rein privaten Blog und verdiene damit kein Geld. Er ist lediglich mein Hobby und eine Kommunikationsmöglichkeit mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen und bleiben.

    Einen Blog gleich zu schließen wäre voreilig...oder?

    Als natürliche Person bleibt mir nichts anderes übrig als mich mit diesem Thema ausführlich zu beschäftigen und zu versuchen meinen Blog rechtskonform zu gestalten.

    Liebe Grüße und einen schönen und sonnigen Start in die Woche!!

    Monika

    AntwortenLöschen
  12. Da ich meine Adresse nicht veröffentlichen möchte und mein Blog eh seit einiger Zeit nicht weiter schreibe, werde ich ihn wohl löschen müssen.
    Ich finde das so schade... Bin nur froh, dass ich viele Blogger, deren Blogs ich seit Jahren lese, auf Instagram gefunden habe.
    Das ist wie Freunde verlieren... Traurig.

    AntwortenLöschen
  13. Nein, natürlich machst du nicht Schluss liebe Urte!! Wäre ja schade drum! Das wichtigste ist die Datenschutzerklärung zu erneuern und dein Blog auf https umstellen. Das hatte ich schon als ich noch bei Blogger war.... Nicole hat das ja schon toll erklärt. Alles andere wird Blogger noch richten bis zum 25. Mai, da bin ich überzeugt!!
    Also Kopf hoch, drück dich
    Christel

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Urte, mich hat das auch sehr umgetrieben. Aber ein Blog ohne Kommentarfunktion und bei mir dann auch noch die derzeit schlechten gesundheitlichen Voraussetzungen, das war mir alles zu viel. Da lösche ich lieber alles (nicht ohne vorher eine Komplettsicherung gemacht zu haben) und erstehe (vielleicht) wieder auf, wenn sich klar erkennen lässt, was geht und was nicht. Lediglich den Blog privatisieren scheint mir nicht die Lösung zu sein, denn von Pinterest kommt man über die Links trotz allem wieder auf den Blog ... ;-). Für mich ist dies die beste Lösung, ich möchte mir nicht ständig Sorgen machen müssen ... das geht zu Lasten der Kreativität. So lauere ich also im Untergrund, wie so manches ungeliebte Unkraut, wann ich wieder durchbrechen sollte weiß man nicht ... Dir alles Gute bei der Findung Deiner Entscheidung. LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Urte, nein, bitte nicht aufhören! Zunächst mal Impressum und Datenschutzerklärung als Seite erstellen und einbinden. Umstellung auf https wurde schon erwähnt. Auf jeden Fall die Follower-Widgets links aus der Seitenleiste löschen! Ich habe bei mir drastisch entrümpelt und alles rausgehauen, was Datenspuren legt. Bei Wordpress kann man bei der Kommentarfunktion auf eine Zweiklick-Lösung umstellen. Avatar-Bildchen habe ich ebenfalls abgestellt.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Urte,
    ich sehe es genauso wie Nicole und Christel!!!
    so schlimm wird es nicht sein!!!
    Deine Bilder sind herrlich.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Urte,
    was ich mir gestern von einem Anwalt habe anhören müssen, es ist nicht einfach, deshalb bin ich auch ratlos und werde wohl meinen Blog gelegentlich auf privat umstellen und dann arbeiten.
    Mal sehen, was wird und der Blog ist nicht mein Leben, ganz und gar nicht.

    Mein Sohn und seine Familie, sie sehen es eh nicht gerne, dass mein/sein Name im Impressum steht.

    Mir gefallen deine Bilder sehr, aber für mich wird es wohl so sein, dass ich meinen Blog vom Netz nehmen werde.
    Die Fallstricke sind mir einfach zuviel.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  18. so schöne Bilder aus deinem Garten
    hach Katze müsste man sein .. da hätte man diese ganzen Probleme nicht ;)

    aber lass dich bitte nicht verrückt machen..
    diese empfindlichen Strafen gelten für Leute die eine Geschäfft haben (da geht es dann um einen gewissen Prozentsatz vom Umsatz)
    sicher werden die windigen Abmahnvereine wieder Morgenluft riechen
    denn bei dem Copyright wurden sie ja ausgebremmst )
    vielleicht gilt auch hier die Regelung von einer ersten Mahnung die wenig kosten darf oder sogar kostenfrei ist (das weiß ich nicht mehr so genau )

    ich werde z.B. meine Adresse nicht veröffentlichen
    denn auch ich habe ein Recht auf Datenschutz

    die Kommentarfunktion braucht man auch nicht zu schließen
    man schreibt drunter dass der Kommentierende sein Einverständnis gibt zur Erfassung seiner Daten
    dann liegt es ja an ihm ob er schreibt oder nicht
    ich verkaufe nichts und werbe nicht
    wer mich kontaktieren möchte kann das über die e mail
    was wird das für eine arme Bloggerwelt sein wenn sich nur noch die Influenzer oder wie die heißen und die anderen Werbeblogs hier tummeln
    (denn die haben komischerweise keine Angst )
    ich mag es mir gar nicht ausmalen :(

    ich hoffe dass sich die ganze Aufregung nach dem 25. Mai legt

    ich würde dich sehr sehr sehr vermissen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Urte,
    ach ja, Katze müsste man sein ... sich in der Sonne räkeln und den Tag genießen.;-) Ich kann dich gut verstehen, bin ich doch auch hin- und hergerissen, wie es mit meinem Blog nach der neuen DSGVO weitergehen wird. Einige Änderungen habe ich schon vorgenommen, doch hoffe ich auch darauf, dass von Blogger dazu noch etwas kommt.
    Mir würde arg etwas fehlen, wenn die schönen, interessanten Blogs nach und nach schließen und deinen würde ich ebenfalls sehr vermissen.
    Lieben Gruß und mal abwarten, Marita

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Urte,
    seitdem ich vor einigen Wochen auch in das Thema eingestiegen bin, ist mir zumindest im Moment die Lust am Posten mal wieder vergangen. Deswegen aber aufzuhören wäre wirklich schade. Und eine Blog ohne Kommentare ist auch nicht ideal. Da hoffe ich, dass der Zusatz in der Kommentarfunktion, den Rosi hier ja schon vorgeschlagen hat, ausreicht. Noch haben wir an unseren Blogs nichts verändert. Ich hoffe, dass sich da in den nächsten Wochen noch einiges klärt. Und notfalls werden wir sie vorübergehend auf 'geladene Leser' umstellen, bis sich der Wust lichtet.
    Ich hoffe, wir lesen uns weiterhin ab und an …
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Urte,
    ich schliesse mich auch dem, was Nicole geschriebe hat , an!
    Nicht aufhören, das wäre so schade!
    Ich wünsche Dir eine zauberhafte neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  22. Es wäre wirklich schade, liebe Urte, ich überlege noch, möchte auch kein Risiko eíngehen. Ich war von Anfang an skeptisch, habe dem Braten nie so richtig getraut. Es sind ja noch paar Tage zum Überlegen...
    Im Garten geht es jetzt wirklich Schlag auf Schlag. Meine Säulenkirsche ist schon wieder verblüht. Mit der Sternmagnolie ist es auch bald wieder vorbei. Seit heute blüht der alte Kirschbaum.
    Eine gute Woche mit viel Sonnenschein draußen und im Herzen wünsche ich Dir,
    Edith

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Urte,
    ich genieße als stille Leserin Deinen schönen Post, werde abwarten und gemütlich Tee trinken.
    Liebe Abendgrüße von Traudi.

    AntwortenLöschen
  24. Warum hab ich eigentlich Deinen Blog noch nicht in meiner Liste???? Ich finde es auch sehr schade, dass einige das Handtuch werfen! Das mache ich sicher nicht! Ich nehme den "Kampf" auf. Als erstes bin ich zu WordPress umgezogen, weil ich da mehr Einstellmöglichkeiten habe. Ich habe jetzt schon das Meiste umgesetzt. Ein wenig Kopfzerbrechen machen mir noch die Google fonts. Aber dazu habe ich heute ein neues Plugin entdeckt. Ich weiß nicht, ob Du diese Seite schon kennst? Mir hat sie gut geholfen!
    https://www.datenschutz.org/wordpress-datenschutz/

    Viele Grüße von
    Margit
    P.S.: Ich kann hier leider nur unter meiner alten Blogger Adresse schreiben!

    AntwortenLöschen
  25. Ja liebe Urte, manchmal möchte Frau gerne Katze sein, gell ?! Es sind wieder so schöne Bilder hier zu bewundern, es wäre wirklich schade wenn wir hier alle schließen müssten. Ich weiß es aber ehrlich auch nicht, denn ein Impressum mit Adresse und Telefonnummer werde ich sicherlich nicht einstellen. Die E-Mail Adresse aber alles andere möchte ich nicht öffentlich machen. Ich frage mich bei der ganzen Geschichte nämlich wer schützt dann eigentlich meine Daten ??

    Herzliche Grüße in die neue Woche
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. liebe Urte,
    das Thema geht mich auch derartig an. Meinen blog möchte ich auf keinen Fall schließen und ich bin gerade dabei alle Verlinkungen zu entfernen, es nervt mich so, dass wir Kleinen so darunter Leiden müssen, dass Zuckerberg und Co solch einen Datenmißbrauch begehen und die EU zu solchen drastischen Maßnahmen greifen muss, dabei ist doch längst hintenum alles vernetzt und weiter gegeben, ein jeder gibt von alleine so viel Preis.
    Ich werde dazu in den nächsten Tagen eine Blogbeitrag schreiben, weil es mich wirklich total nervt und auch traurig macht.
    sei von Herzen lieb gegrüßt, cornelia

    AntwortenLöschen
  27. Liebste Urte,
    da steht uns etwas ins Haus...Ich bin auch hin und her gerissen...
    Da ich so gar keine IT-Spezialistin bin, auch keine studierte Juristin, macht mir diese Europäische Datenschutzverodnung nicht wenig Kummer...
    Genaueres kannst Du hier nachlesen:
    http://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/2018/04/ist-das-das-aus-fur-uns-blogger.html
    Ich würde mich freuen, Deine Einschätzung, nach all den Infos erfahren zu dürfen...
    Dir alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  28. Es wäre schade, wenn du auch aufhören würdest. Ich schreibe jetzt privat. Mir ist der Aufwand zu groß und meine Adresse werde ich ganz bestimmt nicht öffentlich stellen. Deine Fotos sind wieder sooooooooo schön.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar.
Und solltest du hier bei mir kommentieren, erklärst du dich automatisch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Von Nutzern die Kommentare in meinem Blog hinterlassen, werden neben den Kommentaren auch der Zeitpunkt ihrer Erstellung und der zuvor durch den Kommentator gewählte Nutzername gespeichert. Dies dient meiner Sicherheit, da ich für widerrechtliche Inhalte auf meiner Webseite belangt werden kann, auch wenn diese durch andere Benutzer erstellt wurden. Bitte lies dir dazu auch meine Datenschutzerklärung durch.