Samstag, 3. November 2012

Babymenü und Quittensaft für Gelee

... so ein schöner leckerer selbstgemachter Möhrenbrei ist doch etwas Feines ;-)
Leckere, frisch gekochte Möhren, ein wenig Butter, ganz fein püriert, da könnte ich mich
zur Zeit reinlegen. Das geht auch mit Kürbis oder Blumenkohl und etwas Kartoffel.
Ging euch das auch so? Ich freue mich, wenn der Kleine mir etwas übrig läßt. Ich hoffe ja
das läßt wieder nach. Aber es schmeckt sooo gut. :-))
Meinen Quittensaft ist nun auch fertig und mein lieber Mann war sehr fleißig und hat die
knüppelharten Quitten auf das Feinste verkleinert. Je kleiner die Stückchen, umso mehr
Saft bekommt man. So ein Dampfentsafter ist schon was Tolles. Damit habe ich schon
Johannisbeeren, Sauerkirschen und Äpfel für leckere Gelees entsaftet.
Na, und meine Deko ist doch witzig oder ... hihi. Velourpilze! Ich habe sie geschenkt
bekommen. Mein Großer ist von dieser Deko hin und weg :-) Kinder sehen eben überall
noch Zauberwelten. Ich finde das wunderschön!



Kommentare:

  1. Bei uns stellt mein Mann Quittengelee her...ich bin ganz froh darüber, denn das Zerkleinern ist wirklich mühevoll...Ein schönes Wochenende wünscht Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta,
      Das Zerkleinern übernimmt auch mein Mann :-)
      Die Dinger sind aber auch hart!
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  2. Liebe Urte
    Zum Glück war's "nur" das Zahnen! Lecker und gesund was du da alles aus frischem Gemüse und Obst zubereitest und die Pilze sehen ja aus wie echt!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüsse
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      Ja ich in auch froh, dass der Zahn nun durch ist.
      Mal sehen wie es beim Nächsten wird.
      Einen schönen Abend wünsche ich dir :-)
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  3. Liebe Urte,

    du brauchst keine Vermisstenanzeige aufzugeben: Dein Kleiner ist bei mir. Ich bringe ihn gleich zurück. - Er vermisst dich schon.

    So geht es, wenn man ein Kind entführt.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      Nun ist er wieder hier und hat gesagt:
      Dass es so schön war bei Elisabeth ;-))
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  4. Liebe Urte,

    Oh, dass sieht ja lecker aus.
    Wenn du magst, sieh mal bei mir vorbei, vielleicht ist das ja was für dich.

    ihnen schönen Abend wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Danny,
      Ich habe dir auf deinem Blog geantwortet :-)
      Ich wünsche dir auch einen schönen Abend :-)
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  5. Die Pilze sind wirklich lustig - man könnte sie direkt anbraten und den Möhrenbrei damit verfeinern... =)

    Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ... Du hast recht, fast könnte man
      sie als echte Pilze durchgehen lassen :-)
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  6. Hallo liebe Urte!
    Lauter leckere Sachen bei dir heute!Mmh!
    Ich wünsche deinem Kleinen schnell gute Besserung!
    Haben heute auch einen Krankenbesuch bei Schwiegervater gemacht.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristin,
      Ja, Gesundheit ist so wichtig.
      Nun gehts ihm schon besser :-)
      Ich hoffe deinem Schwiegervater auch?
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  7. Liebe Urte,

    wenn ich diese kleinen Leute sehe, dann werde ich ganz wehmütig. Und den ersten Möhrenbrei... wie ewig ist das her. Da könnte ich dann sofort drauflos erzählen. Aber nein, ich beherrsche mich ;o)
    Die Pilze sehen fast echt aus. Daß man da Phantasie entwickelt ist ja klar ♥
    Und scheinbar futtert Dein Mann auch Möhrenbrei, oder woher kommen die Muskeln, um die Quitten zu zerkleinern???
    Einen schönen Abend und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, nein :-)))
      Mein Mann bekommt keinen Brei.
      Der Brei ist nur für Baby und MICH ... Hihi
      Naja, und der Kleine ist auch ein Nachzügler.
      Und vorher habe ich gedacht mit dem Thema bin ich durch ;-)
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  8. Liebe Urte,
    da fällt mir bei dem Möhrenbrei doch gleich ein, wie ich das erste Mal Möhrenbrei an meinen Sohn verfüttert habe. Ein Vollstillkind. Der hat mich angeschaut, als ob ich ihn verar... will. Wenig begeistert jedenfalls. Und ich hatte die Menge, die er essen würde total überschätzt ; ) Schließlich bin ich dazu übergegangen Möhrenbrei in Eiswürfelbehälter einzufrieren, sie dann in diesen kleinen Portionen in einen Gefrierbeutel zu tun. So hatte ich meinen eignen Biomöhrenbreivorrat und brauchte keine Gläschen.
    liebe Grüße, von der JULE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule,
      der kleine Spatz ist auch ein Vollstillkind. :-)
      Seit zwei Wochen bekommt er nun Brei und schafft jetzt
      schon EINEN GANZEN Eßlöffel voll. Wenns nach ihm ginge ..hihi
      Aber noch koche ich jeden Tag, weil ich ja mitesse:-)
      Und Gläschen mag ich nicht, schmeckt mir selbst nicht.
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  9. Hallo,liebe Urte
    da ward ihr heute aber fleißig,hat sich ja dann auch gelohnt.
    Ich wünsch dir ein entspanntes Wochenend.
    Und immer wieder lieben Dank für deine netten Worte auf meinem Blog.
    ♥lichst Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb Ulli,
      ich wünsche dir auch noch ein schönes Restwochenende :-)
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  10. Liebe Urte,
    so ging es mir immer mit dem Grießbrei für meinen Sohn! Sowas von lecker und zu meinem Glück (oder auch nicht) blieb immer etwas übrig :-))) Ich habe auch voll gestillt und nach ca. einem halben Jahr Stück für Stück umgestellt, weil mein Sohn nicht mehr satt wurde. Gläschen hatten wir nur in Ausnahmefällen und Mittagessen-Gläschen nur einmal, weil das meinem Sohn einfach nicht schmeckte. Als ich es probierte, wusste ich auch warum. So ein Obst- oder Gemüsebrei ist schnell gemacht und schmeckt einfach viel besser! Deine Deko finde ich auch super, besonders schön sind Deine Worte dazu!!! Wie Kinder die Welt sehen, fasziniert mich immer wieder!!!

    Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      du hast Recht, diese Gläschen schmecken einfach
      überhaupt nicht. Ich mags ja auch lieber frisch.
      Da kann ich dem Baby doch nicht sone Pampe geben ;-)
      Und bei meinem Großen hoffe ich, dass er sich seine
      Sichtweise auf die Dinge noch lange erhält :-)
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  11. :-) Ach ja, das gute Quittengelee, da kommen Erinnerungen auf!

    Viele liebe Grüße,

    André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jupp, kannst du dich an die Frümis mit dem
      Quittengelee vom Cheffe höchstpersönlich erinnern?? :-))
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
    2. Quittengelee lecker und fein, dass kann ja nur vom Dieter sein.

      Löschen
    3. :-) ob er so leckeren Gelee wohl immer noch macht?

      Löschen
  12. Mhhhhhh....(außer dem Möhrenbrei...den mußte ich als Kind immer essen und mag ihn gar nicht....)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      als Kind konnte ich Möhrenbrei auch nicht leiden. ;-)
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen
  13. Liebe Urte,

    ich dachte doch im ersten Moment, die Pilze sind echt. Wirklich genial.

    Aber Möhrenbrei...uijuijui... Der Große hat den nie wirklich gegessen. Wir haben nämlich nach vier Monaten nicht mit Gemüse-, sondern mit abendlichem Milchbrei anfangen müssen, weil er nicht mehr so satt wurde, dass er ordentlich schlafen konnte. Ein richtiges Milchbaby, das sich nach einem halben Jahr quasi selbst "abgestillt" hat. Ich hätte gerne noch länger gestillt, weil er von der Muttermilch gut genährt wurde (ein Kilogramm in ca. neun Tagen!). Hat der Große aber anders entschieden.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      Möhrenbrei ist bis jetzt der Einzige den er mit
      Hingabe vespachtelt ;-) alles andere nur mit hochgezogenen
      Zähnen ... hihi. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.
      Viele liebe Grüße Urte

      Löschen